- Ortsvereinigung der Internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar -

 

 

NUR FÜR MITGLIEDER - Anmeldung bitte bis 10.10. hier

Montag, 12. Oktober 2020, um 19 Uhr.

(Bitte beachten Sie die Ankündigung in der RNZ, ob die Veranstaltung stattfinden kann.)

Ort: Mathematikon, Im Neuenheimer Feld 205, 5. OG, Raum5/104 ‐ RNV‐Linien 29, 31, 21, 24.

Prof. Dr. Uwe Steiner

Institut für Neuere deutsche Literatur‐ und Medienwissenschaft

FernUniversität Hagen

Krise und Krankheit: Goethe und die Medizin

Die Medizin stellt nicht nur ein Thema unter anderen Themen dar, mit denen sich der

Universalist Goethe als Dichter, Naturwissenschaftler und als Minister befasst hat.

Medizinische Themen, Motive und Probleme, das möchte der Vortrag plausibel machen,

finden sich vielmehr im Innersten von Goethes Literatur, sie lassen sich im Kern seiner Poetik

ausmachen. Sie zeichnen sich selbst dort ab, wo auf den ersten Blick nicht von Medizin,

sondern von Literatur die Rede ist. An der Medizin erhellt sich exemplarisch, was Literatur

von der Krankheit, vom Menschen und der Natur wissen kann. Dass Menschen nicht nur

leiblich, sondern auch sittlich erkranken können, diese Einsicht formulieren einige der

bekanntesten und auch einige weniger bekannte Werke Goethes.

Das ausführliche Programm für November erhalten Sie Ende Oktober.

 

Vorschau

November: Humanismus Reihe in Hockenheim:

Jeweils am Samstag, 7. / 14./ 21. November, 17 Uhr, nur mit Anmeldung, ohne Eintritt

Vortrag von Prof. Dr. Christoph Cremer

„Vom Homunculus zur künstlichen Intelligenz“

Donnerstag, 19. November: Junges Forum Uni Heidelberg

 

 

 

 

 

Samstag, 25. Januar, 16 Uhr, Zimmertheater, Hauptstr. 118

„Die Insel der seligen Phäaken“

GOETHE IN SIZILIEN

 

Sizilien bildet für Goethe den paradiesischen Höhepunkt seiner Italienischen Reise.

Als wiedergeborener Odysseus erlebt er die "Insel der seligen Phäaken", inspiriert durch Reminiszenzen an Homer, von dem er sich in Palermo eine griechisch-lateinische Parallelausgabe kauft.

 

Der Plan der  Fragment gebliebenen Nausikaa-Tragödie bildet bezeichnenderweise den Mittelpunkt des Sizilien-Kapitels. "Es war in dieser Komposition nichts", schreibt Goethe "aus der Erinnerung" zum 8. Mai 1787, "was ich nicht aus eignen Erfahrungen nach der Natur hätte ausmalen können.

 

" Wie  Odysseus "auf der Reise", sah er sich immerzu in Gefahr, gefährliche Neigungen zu erregen, und in der Situation, die Gesellschaft mit seinen Reiseabenteuern unterhalten zu müssen, dabei aber "von der Jugend für einen Halbgott, von gesetztern Personen für einen Aufschneider gehalten zu werden". Auf diesen Spuren werden wir Goethe-Odysseus durch Sizilien begleiten.

 

 

Lesung mit Dieter Borchmeyer, Musik: Johannes Vogt

 

Textauswahl: Letizia Mancino und Dieter Borchmeyer

 

Karten direkt bei der Zimmertheaterkasse bestellen:

Tel.: 06221-21069

 

In Kooperation mit dem Zimmertheater

 

5. Dezember 2019

19h

Breidenbachstudios

 

Eine Vielzahl von Rocksongs spielt mit faustischen Motiven, sei es mit dem bösen Treiben des Teufels auf Erden oder der Wette zwischen Gott und Teufel um die Seele des Menschen. Diese Themen werden dabei über die Songtexte transportiert, entfalten ihre volle Bedeutung jedoch erst aus dem Zusammenspiel von Wort und Musik.

 

Dr. Denise Roth, Leiterin des Faust-Museums Knittlingen, beschäftigt sich in ihrem Vortrag zunächst mit dem Genre der Rock-Musik und seinen Bezügen zum Faust-Mythos.

 

Die „artverwandten“

• rezitieren die Songtexte von fünf ausgewählten musikalischen Beispielen

• tragen die Songs anschließend in einem eigenen Arrangement vor,

• greifen Motive des „Faust“ und der o.g. Songs auf und schaffen eigens für das Projekt Gemälde, die bei der Aufführung präsentiert werden.

 

Ein literarischer Genuss für alle Sinne!

 

vom Hauptbahnhof mit dem Bus 33 Richtung Emmertsgrund bis Haltestelle Rudolf-Diesel-Straße.

vom Betriebshof mit der Straßenbahn 26 Richtung Kirchheim bis Haltestelle Rudolf-Diesel-Straße.

Die Breidenbach-Studios befinden sich direkt vor dem Media Markt, gegenüber der Hebelhalle.

 

 

 

 

Samstag, 14. Dezember, 17 Uhr:

„Goethes Farbenlehre und die moderne Optik“. Jan Ziolkowski führt in den Abend ein und erklärt die Verbindung von Goethes Farbenlehre zu Rudolf Steiners Anthroposophie. Prof. Dr. Christoph Cremer geht der Frage nach, wie die Farbenlehre die moderne Optik immer noch beeinflusst.

 

 

 

Samstag 21. September 2019, 20 Uhr

 im Jazz‐Haus Heidelberg, Leyergasse 6,

Konzert‐Lesung

 

 mit Francesca Merloni

 

Veranstalter:

Unesco City of Literature Heidelberg

in Kooperation mit der Società Dante Alighieri Heidelberg,

der Goethe Gesellschaft Heidelberg und

dem Festival "Enjoy Jazz" mit freundlicher Unterstützung

des italienischen Kulturinstituts Stuttgart

Eintritt frei

 

 

 

Mittwoch, 28. August 2019, 16.30 Uhr

Goethes Geburtstag

   „Das Leben ist ein Gänsespiel"

Führung durch Schloss und Garten über Goethe und die Lust am Spiel

 Anmeldung erforderlich unter: Service Center Schloss Heidelberg,

Tel. 06221 -  65888-0.

 

 

28. August 2019, 18 Uhr

Kapelle am Altan

Heidelberger Schloss

 

Goethes Geburtstag

Lesung aus Goethes Divan

 

mit Kerstin Kiefer und Florian Kaiser

Musik Laila Mahmoud

 

Wenige Jahre nach der Übersetzung des „Divan“ durch Joseph von Hammer‐Purgstall (1812)

erscheint Goethes „West‐Östlicher Divan“ (1819). In seinem „West‐Östlichen Divan“ stellt

Goethe die große Frage nach dem Sinn unseres Seins. "Das eigentliche, einzige und tiefste

Thema der Welt‐ und Menschengeschichte, dem alle übrigen untergeordnet sind, bleibt der

Konflikt des Unglaubens und Glaubens." (J.W.G., West‐östlicher Divan)

Die Lesung mit Florian Kaiser und seiner Wanderbühne „Theater Carnivore“ wird

musikalisch umrahmt und beginnt um 18 Uhr in der Schlosskapelle.

Mit Lisa Pellegrinon und Florian Kaiser

Musik Laila Mahmoud

Der Eintritt ist frei.